Aktuelles: Steven Spielberg entwickelt Horrorserie, die man nur im Dunkeln schauen kann

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Steven Spielberg - Portrait
Steven Spielberg - Portrait

11.06.2019: Steven Spielberg arbeitet an einer Horrorserie für die neue Streamingplattform Quibi. Das berichtet das US-Branchenblatt Variety

Über die Serie unter dem Titel Spielberg’s After Dark ist vorerst noch nicht viel mehr bekannt als ihr Twist für die Zuschauer: Diese können die Serie nämlich nur nachts anschauen. Spielberg’s After Dark soll für Jeffrey Katzenbergs neue Streaming-App Quibi entstehen, die vornehmlich für mobile Endgeräte ausgelegt sein wird. Dafür soll Originalcontent produziert werden, der in 7- bis 10-minütige Kapitel oder Akte unterteilt wird und sich so besonders dafür eignet unterwegs gesehen zu werden.

Die App erkennt, zu welcher Uhrzeit sie geöffnet wird und blendet gegebenenfalls einen Countdown bis zum Zeitpunkt des Sonnenuntergangs ein. Dazu kommentierte Katzenberg:

„Steven Spielberg kam rein und sagte: ‚Ich habe eine super gruselige Geschichte.‘ Er schreibt sie selbst. Er hat länger schon nichts mehr selbst geschrieben, das ist also eine fantastische Sache.“

Wann wir mit Spielberg’s After Dark oder der Streamingplattform Quibi rechnen dürfen, ist vorerst allerdings noch unklar.

Steven Spielberg hatte in den vergangenen Monaten vor allem durch kritische Töne in Bezug auf Streaming von sich reden gemacht. So hatte er die Tatsache kritisiert, dass etwa Netflix-Filme für Oscars nominiert werden, obwohl sie ihren Vertriebswegen entsprechend viel eher Fernsehfilme als Kinoproduktionen seien. Den neuen Entwicklungen nach scheint er jedoch nicht grundsätzlich gegen Streaming eingestellt zu sein.

1 / 0
Tags
Bild zu Queen & Slim von Melina Matsoukas
Queen & Slim von Melina Matsoukas - Filmbild 1
Trailer des Tages

Queen & Slim

Die Titelfiguren aus Melina Matsoukas‘ Drama Queen & Slim haben gerade ein ziemlich [...]
"Tucker & Dale vs Evil", "Fear and Loathing in Las Vegas" und "Vampyr"
"Tucker & Dale vs Evil", "Fear and Loathing in Las Vegas" und "Vampyr"
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Juni 2019

Neben einem neuen, ganz besonderen Anbieter, der von nun an die monatlichen Empfehlungen [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.