Aktuelles: Rutger Hauer im Alter von 75 Jahren gestorben

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Christian Neffe

Rutger Hauer im September 1968
Rutger Hauer im September 1968

25.07.2019: „Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen. Zeit zu sterben.“ Mit diesen letzten Worten des Replikanten Roy Batty setzte sich Rutger Hauer in Ridley Scotts Blade Runner ein Denkmal. Nun ist der Niederländer im Alter von 75 Jahren gestorben.

Wie am Mittwoch bekannt wurde, verstarb Hauer bereits am 19. Juli nach kurzer Krankheit im Alter von 75 Jahren in Beetsterzwaag in Friesland. 1944 in Breukelen geboren, arbeitete Hauer als Schiffsjunge, Elektriker sowie als Zimmermann und belegte nebenher Schauspielkurse in der Abendschule. Im Kino machte er erstmals in Paul Verhoevens Türkische Früchte (1973) auf sich aufmerksam. Spätestens mit Blade Runner kam 1982 der Durchbruch in Hollywood, Jack Golds KZ-Drama Flucht aus Sobibor brachte ihm 1988 den Golden Globe für die beste Nebenrolle ein.

Hauer war zuletzt in Jacques Audiards The Sisters Brothers und Andrew Desmonds The Sonata zu sehen. Vier Filme, in denen er noch mitwirkte, befinden sich derzeit in der Post-Produktion, unter anderem Lee Tamahoris Emperor. Derzeit laufen außerdem noch die Dreharbeiten für eine Miniserie zu Charles Dickens Weihnachtsgeschichte, in der Hauer den Geist der kommenden Weihnacht verkörpern soll.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.