Aktuelles: Michael Haneke dreht seine erste Serie

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Michael Hanke
Michael Haneke bei der Österreichpremiere von 'Das finstere Tal' im Gartenbaukino in Wien

30.01.2018: Michael Haneke hat bereits einen Oscar, einen Golden Globe, die Goldene Palme — Zeit für etwas Neues. Der österreichische Regisseur versucht sich deswegen erstmals an einem Serienformat. Kelwins Buch soll in einer nicht weit entfernten Zukunft angesiedelt sein und von jungen Menschen handeln, die außerhalb der Grenzen ihres Heimatstaates notlanden müssen und daraufhin erstmals mit der harschen Politik ihrer Regierung konfrontiert werden. Die Serie ist zunächst auf zehn Teile angelegt und wird für die Ufa Fiction produziert.

Als Ausführende Produzenten sind Nico Hofmann und Benjamin Benedict beteiligt, die bereits die Serie Deutschland ‚83 realisierten. Haneke wird jedoch nicht bei allen Episoden Regie führen: vielmehr fungiert er als Showrunner, der die kreative und wirtschaftliche Verantwortung für das gesamte Projekt trägt. Für die ersten zwei bis drei Folgen steht er noch als Regisseur zur Verfügung, über potentielle Nachfolger ist bisher allerdings nichts bekannt. Außerdem hat Haneke das Drehbuch verfasst. Er begreift Kelwins Buch als eine Story, die sich so gemächlich wie ein Roman entwickelt:

„Nach zehn Fernseharbeiten und zwölf Kinofilmen will ich endlich auch einmal eine längere Geschichte erzählen.“ (Michael Haneke in einem offiziellen Statement)

 Zuletzt hatte Michael Haneke im vergangenen Jahr das Drama Happy End mit Isabelle Huppert in die Kinos gebracht, in dem eine Familiengeschichte vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise erzählt wird.

1 / 0
Tags

Kommentare