Lars von Trier kehrt nach Cannes zurück

zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Lars von Trier im Jahre 2014 auf der Berlinale
Lars von Trier im Jahre 2014 auf der Berlinale

17.04.2018: Wie u.a. der Guardian und Screen Daily berichten, wird das neue Werk des dänischen Filmemachers Lars von Trier bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Cannes laufen.

Der Festivalleiter Thierry Frémaux teilte in einem Interview mit der französischen Radiostation Europe 1 mit, dass von Triers Status als persona non grata aufgehoben werden solle. Dieser besteht seit sieben Jahren - seit sich der Regisseur in der Pressekonferenz zu seinem Wettbewerbsbeitrag Melancholia scherzhaft als Nazi bezeichnete und zum Ausdruck brachte, "ein bisschen mit Hitler zu sympathisieren."

Nicht bekannt ist bisher, ob The House That Jack Built Teil des Wettbewerbs sein wird oder außer Konkurrenz gezeigt werden soll. In dem Film wird über einen Zeitraum von 12 Jahren der Werdegang eines Serienkillers geschildert. Neben Matt Dillon und Uma Thurman zählen Riley Keough und Bruno Ganz zur Besetzung; Manuel Alberto Claro ist nach Melancholia und Nymphomaniac abermals für die Bildgestaltung zuständig.

Im selben Interview verkündete Frémaux überdies, dass Andrey Zvyagintsev (Loveless) in der diesjährigen, von Cate Blanchett angeführten Jury sein wird.

1 / 0
Tags
Hagazussa – Der Hexenfluch
Hagazussa – Der Hexenfluch
Aktuelles

First Steps Awards für "Hagazussa"

25.09.2018 - Lukas Feigelfelds Film Hagazussa gehört zu den großen Gewinnern bei der gestrigen [...]
Bild zu Un homme pressé von Hervé Mimran
Un homme pressé von Hervé Mimran - Filmbild 1
Trailer des Tages

Das zweite Leben des Monsieur Alain

Manchmal braucht es erst einen Donnerschlag, bis man merkt, was im Leben wirklich zählt. Im Fal [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.