Aktuelles: HBO Max startet im Mai 2020

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

HBO Max Logo
HBO Max Logo

30.10.2019: In einer Präsentation für die Investoren des Streamingdienstes AT&T hat WarnerMedia gestern Abend die Eckdaten des neuen Streamingservices HBO Max bekannt gegeben.

HBO Max soll in den USA im Mai 2020 an den Start gehen, Europa und Lateinamerika folgen und im Jahr 2021 wird das Angebot durch eine werbeunterstützte Version und Liveübertragungen ergänzt.

Als monatlicher Abopreis wurden 14,99 US-Dollar angekündigt — damit liegt HBO Max deutlich über den Preisen der Konkurrenz. AppleTV+ und Disney+, die beide im kommenden November starten, sind bereits für 4,99 US-Dollar, bzw. 6,99 US-Dollar zu haben. Abonnenten von HBO und Kunden von AT&T können HBO Max allerdings kostenfrei nutzen — auf diese Weise verzeichnet der Streamingdienst bereits zu seinem Start automatisch über eine achtstellige Kundenzahl.

Als Zielvorgabe gelten 50 Millionen Abonnenten bis 2025, inklusive Europa und Lateinamerika sogar 75 bis 90 Millionen.

Zudem hat WarnerMedia einige neue Programmhighlights bekannt gegeben. So wird Ridley Scotts zunächst für TNT geplante Serie Raised By Wolfes mit Travis Fimmel nun bei HBO Max zu sehen sein. Mindy Kaling ist die Showrunnerin der neuen Comedyserie College Girls über die Bewohnerinnen einer Studentinnen-WG in Vermont. Issa Rae verantwortet die Serie Rap Sh*t über aufstrebende Rapperinnen aus einem Vorort von Miami und Elizabeth Banks wird Ausführende Produzentin bei DC Super Hero High über Jugendliche in einem Internat für ungewöhnlich begabte Kinder. Mit den Serien Green Lantern und Strange Adventures sollen weitere DC-Comicadaptionen entstehen. Außerdem verhandelt J.J. Abrams mit HBO Max über eine Zusammenarbeit mit seiner Produktionsfirma Bad Robot.

Insgesamt wird HBO Max bei seinem Start rund 1800 Filme beherbergen. Zusätzlich zu neuen Originals und Produktionen der letzten Jahre umfasst dieser Katalog auch Klassiker von Warner Bros. und MGM sowie aus der Criterion Collection. Eine monatliche Auswahl von Titeln soll Turner Classic Movies kuratieren.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.