George A. Romero hat unveröffentlichten Film & 50 Scripts hinterlassen

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

George A. Romero im Jahre 2010
George A. Romero im Jahre 2010

10.10.2018: Wie u.a. Indiewire berichtet, hat der im Juli 2017 verstorbene Horror-Meister George A. Romero laut der verwitweten Suzanne Desrocher-Romero etwa 50 bisher nicht umgesetzte Scripts hinterlassen - sowie einen Roman und einen 1973 gedrehten Film, der bisher nicht veröffentlicht wurde.

Bezüglich der zahlreichen Skripts schildert Desrocher-Romero gegenüber ComicBook.com:

"George war ein fleißiger Autor. Er hat es geliebt zu schreiben, und wir haben 40, 50 Scripts, die er geschrieben hat, und viele davon sind sehr gut. Er hatte viel zu sagen und das hat er immer noch, denn dafür werde ich sorgen. Es ist meine Mission."

 

Ein Script mit dem Titel Road of the Dead sei sogar bereits in Arbeit; Matt Birman habe die Regie übernommen. Der von Romero entwickelte Roman The Living Dead werde derweil von Dan Klaus überarbeitet.

Auch zu dem bis dato unbekanten Film aus den 1970er Jahren gab Desrocher-Romero Auskunft:

"Es ist ein gruseliger Film, aber kein Horrorfilm, und er handelt von Altersdiskriminierung. Romero hat darin einen Cameo-Auftritt."

1 / 0
Personen
Tags
Filmstill zu What Is Democracy? (2018)
What Is Democracy? (2018) von Atsra Taylor
Trailer des Tages

What Is Democracy?

In auch politisch unruhigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich dessen zu vergewissern und [...]
Much Loved von Nabil Ayouch
Much Loved von Nabil Ayouch
TV-Tipps

20.03.2019: Doppelmoral

In seinem Heimatland Marokko wurde Much Loved verboten. Der Film gefährde das Ansehen des [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.