Aktuelles: Fondation Chantal Akerman launcht Website

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Foto Chantal Akerman
Filmstill aus Too Far - Too Close

15.05.2018: Die Fondation Chantal Akerman, die den künstlerischen Nachlass der belgischen Regisseurin verwaltet, hat gestern eine Website gelauncht, die eine zentrale Anlaufstelle für all jene bilden soll, die sich mit Akermans Filmen beschäftigen.

Nach ihrem Tod im Oktober 2015 wurde die Fondation im vergangenen Jahr gegründet. Die Website ging zum 43. Jubiläum ihres Klassikers Jeanne Dielman, 23, quai du commerce, 1080 Bruxelles online, der am 14.04.1975 seine Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes feierte.

Um die Werke Chantal Akermans für die Zukunft zu bewahren und weiterhin für Filmstudenten, Wissenschaftler, Historiker und Cinephile zugänglich zu machen, hat sich die Fondation mit der Cinematek, dem belgischen Filmarchiv, zusammengeschlossen. Gemeinsam arbeiten die beiden Non-Profit-Organisationen daran die Papier- und Negativbestände aus Akermans Nachlass zu katalogisieren, zu organisieren und digitalisieren.

Die Website soll einen Überblick über den jeweiligen Stand der Archivarbeiten bieten, zugleich aber auch anzeigen, wo man Chantal Akermans Filme, Bücher und Ausstellungen aktuell sichten kann. Außerdem kann man dort Forschungsanträgen stellen.

Momentan zeigt die Fondation Chantal Akerman online einen ersten Einblick in den Ordner zum Film Jeanne Dielman, 23, quai du commerce, 1080 Bruxelles. Im Laufe der kommenden Monat soll die Webpräsenz weiter ausgebaut werden.

1 / 0
Tags

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.