Aktuelles: „Dogman“ großer Gewinner bei den David di Donatello Awards

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Joachim Kurz

Bild zu Dogman von Matteo Garrone
Dogman von Matteo Garrone - Filmbild 1

28.03.2019 — Gestern Abend wurden in Rom die David di Donatello Awards, die italienischen Filmpreise vergeben. Dabei entpuppte sich Matteo Garrones Dogman als großer Gewinner des Abends. Ingesamt 15-mal nominiert, konnte der Film schließlich in neun Kategorien die Trophäe entgegennehmen: Neben den beiden Hauptkategorien bester Film und beste Regie erhielt Dogman u.a.  die Preise für das beste Originaldrehbuch, bester Nebendarsteller, beste Kamera, bestes Szenenbild, Make-up, Schnitt und Sound. Der Hauptdarsteller Marcello Fonte hingegen, der in Cannes und Bein Europäischen Filmpreis gewonnen hatte, ging leer aus. Stattdessen wurde Alessandro Borghi als bester Darsteller für seine Rolle in der Netflix-Produktion Auf meiner Haut von Alessio Cremonini ausgezeichnet, der Film erhielt auch den Preis für die beste Nachwuchs-Regie. Die Trophäe für die beste Darstellerin ging an Elena Sofia Ricci für Loro.

Alfonso Cuarons Roma  konnte sich über die Auszeichnung als bester ausländischer Film freuen. Eine Würdigung als erfolgreichster Film — in diesem Jahr erstmals vergeben — ging an Gabriele Mucchino für Zuhause ist es am schönsten.

Einen Preis fürs Lebenswerk gab es für Tim Burton; weitere Ehrenpreise gingen an Uma Thurman, Francesca Lo Schiavo und Dario Argento.

1 / 0
Tags

Kommentare