Aktuelles: BFI London Film Festival gibt Wettbewerbsprogramm 2018 bekannt

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2020Berlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2019Cannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Film Fest 2019Fantasy Film Fest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2019Filmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Filmfest OldenburgFilmfest Oldenburg 2019Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2019Locarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2020Max Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2019Filmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2019Viennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2020Venedig 2019Venedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Joachim Kurz

Logo zum BFI London Film Festival 2018
BFI London Film Festival 2018 - Logo

29.08.2018 — Das BFI London Film Festival hat sein Wettbewerbsprogramm bekannt gegeben — und wie jedes Jahr scheint sich der Weg in die britische Hauptstadt zu lohnen: Das Line-up liest sich jedenfalls wie ein lupenreines „Best of Fest“-Programm und schert sich herzlich wenig um Exklusivität , sondern präsentiert vielmehr eine gelungene Mischung aus bereits bekannten Festival-Highlights und dem ein oder anderen Werk, das bislang noch nicht zu sehen war.

Birds of Passage / Pájoros de verano von  Cristina Gallego, Ciro Guerra

Destroyer von Karyn Kusama

Glücklich wie Lazzaro /  Lazzaro Felice von Alice Rohrwacher

Happy New Year, Colin Burstead von Ben Wheatley

In Fabric von Peter Strickland

Joy von Sudabeh Mortezai

The Old Man & the Gun von David Lowery

Shadow / Ying von Zhang Yimou

Sunset / Napszálta von László Nemes

Too Late to Die Young / Tarde para morir joven von Dominga Sotomayor

1 / 0

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.