Asia Argento veröffentlicht Essay gegen das Schweigen

zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Andreas Köhnemann

Asia Argento im Jahre 2012 in Cannes
Asia Argento im Jahre 2012 in Cannes

13.04.2018: Die 1975 geborene Schauspielerin und Filmemacherin Asia Argento (Missverstanden) zählt zu den stärksten Stimmen gegen den Produzenten Harvey Weinstein; in der von Ronan Farrow verfassten Reportage im New Yorker hatte sie Weinstein der Vergewaltigung bezichtigt.

Nun hat sich Argento, wie u.a. Indiewire berichtet, in einem Essay für Women in the World zu den Reaktionen geäußert, die sie seither erhalten hat. Ihr Text beginnt mit den Worten: "Hure. Lügnerin. Verräterin. Opportunistin." Mit diesen und weiteren Bezeichungen sei sie seit der Veröffentlichung ihrer Vorwürfe konfrontiert worden.

Zwei Personen hebt Argento besonders hervor: Die Filmschaffenden Catherine Breillat and Vincent Gallo. Erstere hatte sie in einem Interview eine Verräterin genannt und den Verlust Weinsteins für das europäische Kino bedauert. Gallo hatte sie und ihre Kollegin Rose McGowan derweil scharf für ihr Verhalten kritisiert.

Argento findet klare Worte:

"Frauen auf der ganzen Welt haben die oberflächlichen, alten Forderungen, die mächtige Männer an sie stellen, satt."

1 / 0
Tags
Filmstill zu Glücklich wie Lazzaro (2018)
Glücklich wie Lazzaro (2018) von Alice Rohrwacher
Aktuelles

"Lazzaro Felice" eröffnet die Viennale 2018

21.09.2018 - Die diesjährige Viennale wird von Alice Rohrwachers in Cannes gefeiertem und mit e [...]
Bild zu Joy von Sudabeh Mortezai
Joy von Sudabeh Mortezai - Filmbild 1
Trailer des Tages

Joy

Sie wollte in Europa sein und nun ist sie in Europa. Am Ziel ist Joy (Anwulika Alphonsus) deswe [...]
Alexis Sorbas - Bild
Alexis Sorbas - Bild
TV-Tipps

24.09.2018: Typisch Griechisch

Der Grund, wieso alle Welt den Sirtaki für einen griechischen Volkstanz hält und noch heute ein [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.