Locarno gibt Programm bekannt

zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Traditionelle Bestuhlung auf der Piazza Grande in Locarno
Traditionelle Bestuhlung auf der Piazza Grande in Locarno

11.07.2018: In einer Pressekonferenz in Bern wurde heute das komplette Programm der Filmfestspiele von Locarno 2018 bekannt gegeben. Es handelt sich um den letzten Festivaljahrgang des künstlerischen Leiters Carlo Chatrian, der ab 2019 die Leitung der Berlinale übernimmt.

In seinem Brief zur Bekanntgabe des Programms möchte Chatrian die diesjährige Ausgabe des Festivals als dem Humanismus gewidmet wissen:

"Vor siebzig Jahren wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Das Festival ist also gleich alt wie jene ebenso einfache wie grundlegende Charta. Dass wir ihren Geburtstag gemeinsam mit den Vereinten Nationen feiern können, ist sehr stimulierend und macht uns stolz."

Aber zum Programm selbst: Wie gewohnt setzt sich das Line-Up in Locarno zusammen aus etablierten Autorenfilmer wie Hong Sang-soo, der mit seinem neuen Film Hotel By The River im Internationalen Wettbewerb vertreten ist, und potentiellen Entdeckungen. 16 Erstlings- und zweite Filme sind im Programm vertreten, darunter beispielsweise das Drama Diane von Kent Jones, das bereits in Tribeca für Aufmerksamkeit sorgte.

Apropos: wie Chatrian anmerkt, tragen beinahe die Hälfte der Filme im Wettbewerb den Namen der jeweiligen Protagonistin. Zwar wurden nur drei der 15 Filme, die um den Goldenen Leoparden konkurrieren, von Frauen inszeniert. Dafür handele es sich bei vielen Filmen um Portraits weiblicher Figuren.

Auch deutsche Filme sind in Locarno vertreten: So wird Sandra Nettelbecks Was uns nicht umbringt auf der Piazza Grande seine Weltpremiere feiern. Jan Bonny präsentiert sein Wintermärchen im internationalen Wettbewerb und Eva Trobisch zeigt Alles ist gut, der kürzlich in München zu sehen war.

Neben den Wettbewerbssektionen wurden während der Pressekonferenz auch Hommagen an den kürzlich verstorbenen Claude Lanzmann, an den Münchener Regisseur Wolf-Eckart Bühler, seinen französischen Kollegen Pierre Rissient und den Schweizer Francis Reusser angekündigt. Die Retrospektive ist in diesem Jahr dem oscarprämierten Komödienregisseur Leo McCarey gewidmet.

Einen Überblick über das komplette Programm gibt es hier. Das Filmfestival von Locarno läuft vom 1. bis 11. August 2018.

1 / 0
Tags
Die tanzende Pop-Ikone M.I.A.
MATANGI / MAYA / M.I.A. von Steve Loveridge und Maya Arulpragasam
Trailer des Tages

Matangi/Maya/M.I.A.

Jeder kennt Mathangi Arulpragasam, nur wahrscheinlich eher unter ihrem Künstlernamen M.I.A. Abe [...]
Der Krieg des Charlie Wilson / Charlie Wilson’s War von Mike Nichols
Der Krieg des Charlie Wilson / Charlie Wilson’s War von Mike Nichols
TV-Tipps

21.07.2018: Satire oder Tragödie?

Für Der Krieg des Charlie Wilson musste Regisseur Mike Nichols das tatsächliche Leben des ehema [...]
mother! von Darren Aronofsky
mother! von Darren Aronofsky
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für Juli 2018

Amazon Prime legt im Sommerloch mit einem starken aktuellen Filmprogramm vor, Netflix zieht nic [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.