Werner Herzogs "Meeting Gorbachev" eröffnet DOK Leipzig

Übersicht: NewsAktuellesFundstückeIn MemoriamVerlosungThemenFeaturesKommentarSpecialsInterviewsKolumnenVideo on DemandFilmgeschichte(n)OscarsKultur-WMJahresrückblickEmpfehlungenExklusivtrailer & ClipsTV-TippsStreaming-TippsBücherTrailer des TagesHartl & BehnKinotipp der WocheTrailerschauDarling der WocheFestivalsBerlinaleBerlinale 2019Berlinale 2018Berlinale 2017Berlinale 2016Berlinale 2015Berlinale 2014Berlinale 2013Berlinale 2012CannesCannes 2018Cannes 2017Cannes 2016Cannes 2015Cannes 2014Cannes 2013Cannes 2012Cannes 2011DiagonaleDiagonale 2018Diagonale 2017Diagonale 2016Fantasy Film FestFantasy Filmfest 2018Filmfest HamburgFilmfest Hamburg 2015Filmfest Hamburg 2014Filmfest Hamburg 2013Int. Hofer FilmtageHofer Filmtage 2016Hofer Filmtage 2017DOK LeipzigDOK Leipzig 2013Locarno Film FestivalLocarno 2018Locarno 2017Locarno 2016Locarno 2015Locarno 2014Locarno 2013London Film FestivalFilmfestival Max-Ophüls-PreisMax Ophüls Preis 2017Max Ophüls Preis 2016Filmfest MünchenFilmfest München 2018Filmfest München 2017Filmfest München 2016Filmfest München 2015Filmfest München 2014Filmfest München 2013Nordische Filmtage LübeckInt. Filmfestival RotterdamRotterdam 2018Rotterdam 2016Rotterdam 2015San Sebastian Film FestivalSan Sebastian 2018San Sebastian 2017San Sebastian 2016San Sebastian 2014San Sebastian 2013Sitges Film FestivalSitges 2018Sitges 2016Sitges 2014ViennaleViennale 2017Viennale 2016Viennale 2015Viennale 2014Int. Filmfestspiele VenedigVenedig 2018Venedig 2017Venedig 2016Venedig 2015
zurück zur Übersicht
Aktuelles

Ein Beitrag von Katrin Doerksen

Meeting Gorbachev - Bild
Meeting Gorbachev - Bild

11.10.2018: Das DOK Leipzig hat auf seiner Website das komplette Programm seiner 61. Ausgabe bekannt gegeben. Eröffnet wird das Festival mit Werner Herzogs neuem Gesprächsfilm Meeting Gorbachev.

Insgesamt 306 Filme aus 50 Ländern sollen in diesem Jahr gezeigt werden. Im Internationalen Programm kommen 50% der Filme von Frauen, im deutschen Wettbewerb sind sogar sechs von neun Filmen unter weiblicher Regie entstanden. Programmer Ralph Eue äußerte sich zuversichtlich:

"Mit der Quote wollten wir eine Veränderung anstoßen. Deshalb freut es uns sehr, dass wir die Quote im ersten Jahr gleich übertroffen haben. Beim Auswahlprozess hat sie allerdings zunächst keine vorrangige Rolle gespielt, sie war lediglich eines von vielen Kriterien. Wir hoffen nun, dass wir damit einen ersten Schritt gehen konnten – und in Zukunft die Quote gar nicht mehr brauchen, weil sie sich ganz selbstverständlich einstellt."

Ein Schwerpunkt des Festivals liegt auf Filmen aus Europa. So präsentiert beispielsweise der Schweizer Christoph Schaub die Weltpremiere seines Films Architecture of Infinity und die Italienerin Claudia Tosi ist mit I Had A Dream vertreten. 

Neben dem Eröffnungsfilm des Festivals wird sich außerdem die Hommage Werner Herzog widmen, der auch für ein Gespräch unter dem Titel "Ecstatic Truths" anwesend sein wird. Eine neue Programmreihe namens Spätlese versammelt Festivalhighlights des Jahres wie beispielsweise Barbara Millers Dokumentarfilm #Female Pleasure. Der Länderfokus richtet seine Aufmerksamkeit diesmal auf Litauen.

Das DOK Leipzig gehört zu Europas größten Dokumentarfilmfestivals. Es läuft in der diesjährigen Ausgabe vom 29. Oktober bis 4. November 2018. Einen Überblick über das komplette Programm gibt es hier.

1 / 0
Tags
Filmstill zu What Is Democracy? (2018)
What Is Democracy? (2018) von Atsra Taylor
Trailer des Tages

What Is Democracy?

In auch politisch unruhigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich dessen zu vergewissern und [...]
Much Loved von Nabil Ayouch
Much Loved von Nabil Ayouch
TV-Tipps

20.03.2019: Doppelmoral

In seinem Heimatland Marokko wurde Much Loved verboten. Der Film gefährde das Ansehen des [...]
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Pumuckl/Children of Men/Phantom Lady
Streaming-Tipps

Streaming-Empfehlungen für März 2019

Die Kälte weicht den ersten Sonnenstrahlen, doch das Streaming-Programm fesselt weiter vor [...]

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.