CBGB

Der Film "CBGB" wirft einen Blick auf die Geschichte des ehemaligen New Yorker Clubs CBGB (Country, Bluegrass und Blues), der von 1973 bis 2006 Musikern und Bands wie Iggy Pop, Patti Smith, Blondie und The Police eine Bühne bot. Das Geschäft von Clubbesitzer Hilly (Alan Rickman) läuft nicht gut, denn die Buchung von Countrybands gestaltet sich als äußerst schwierig. Um seinen Club nicht in den Ruin zu treiben, öffnet er dessen Pforten schließlich auch für andere Musikrichtungen. Der Plan geht auf: Das Geschäft boomt und der anfängliche Country-Club wird ironischerweise zum Geburtsort des Punk.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/cbgb