Birth of the Living Dead

Es war mitten in den bewegten Zeiten rund um das Jahr 1968, als ein junger College-Abbrecher namens George A. Romero mit seinem Low Budget-Film "Night of the Living Dead" die Filmwelt schockte. Der Dokumentarfilmer Rob Kuhns ordnet die Entstehung des Films in den zeitgeschichtlichen Kontext ein, der keineswegs nur von "Love & Peace" geprägt war und kombiniert seinen Streifzug durch die Film- und Sozialgeschichte der USA mit animierten Szenen.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/birth-of-the-living-dead