Baal

"Als im weißen Mutterschoße aufwuchs Baal / War der Himmel schon so groß und still und fahl / Jung und nackt und ungeheuer wundersam / Wie ihn Baal dann liebte, als Baal kam." Da wäre genug Pathos in den ersten Zeilen von Bertolt Brechts Frühwerk "Baal", aber Volker Schlöndorff holt den Film schon in seinen ersten Momenten in die reale Welt: der einleitende Sprechgesang ertönt aus dem Off zur Musik von Klaus Doldinger, während der namensgebende Protagonist, gespielt von Rainer Werner Fassbinder, rauchend, in Lederjacke, einen Feldweg entlang geht.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/baal