Flowers of Freedom

"Flowers of Freedom" beginnt mit einem bedrohlichen Bild: Eine Reihe von Lastkraftwagen rauscht durch das Dorf Barskoon in der zentralasiatischen Republik Kirgistan. Die Bedrohlichkeit, die man beim Anblick dieser ersten Einstellung empfindet, ist eine ganz reale – denn die Fahrzeuge transportieren Zyanid. Mit der hochgiftigen Chemikalie wird in der nahegelegenen Mine der "Kumtor Operating Company" Gold aus dem Gestein gelöst. 1998 kam es in der Gegend zu einem LKW-Unfall, bei dem 1,7 Tonnen Natrium-Zyanid in den Fluss von Barskoon gelangten.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/flowers-of-freedom