Rheingold - Gesichter eines Flusses

Wenn man dem Lauf des Rheins von der Quelle bis zur Mündung aus der Vogelperspektive folgt, erkennt man, warum dieser Fluss als mitteleuropäische Lebensader bezeichnet wird. Seit den Zeiten der Kelten und der Römer siedelten die Menschen an seinen Ufern, führten Kriege, trieben Handel. Sie begradigten und verschmutzten das Wasser, das sie reich machte und zu Mythen und romantischen Geschichten inspirierte.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/rheingold-gesichter-eines-flusses