Unter der Haut

Mit ihrem Debütfilm "Unter der Haut" versucht die Schweizerin Claudia Lorenz die Emotionalität und Alltäglichkeit einer extremen Ehekrise einzufangen. Im weichgespülten Blau der ansonsten ordentlichen Kameraarbeit von Jutta Tränkle sind diese ausbrechenden Gefühle und Schmerzen eine derart zurechtgestutzte Sache, dass man – wie so oft – eher die Projektmappe sieht als einen Film.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/unter-der-haut