Das Zimmermädchen Lynn

Welche Formstrenge, welche Ästhetik. Welch großes Bewusstsein des richtigen, des ausschließlich möglichen filmischen Ausdrucks. Ingo Haeb, der zuvor mit angenehmen Komödien zwar gefallen hat, aber nicht groß aufgefallen ist, steigt mit "Das Zimmermädchen Lynn" in die große Kunst des Filmens ein.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/das-zimmermaedchen-lynn