Der Perlmuttknopf

Mit "Der Perlmuttknopf" knüpft Regisseur Patricio Guzmán inhaltlich unmittelbar an sein preisgekröntes Film-Essay "Nostalgia de la luz – Heimweh nach den Sternen" (2010) an. Er verbindet den Norden mit dem Süden Chiles, die Wüste und die dortige Arbeit der Astronomen mit dem Wasser, um das es ihm in seinem neuesten Werk geht. Wieder ist der Film essayistisch, philosophisch, poetisch, aber auch informativ und Einblicke gebend.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/der-perlmuttknopf