Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn

Mary Shelleys 1818 erschienener Roman Frankenstein oder der moderne Prometheus diente für zahlreiche Filme als Vorlage. So unter anderem für James Whales' "Frankenstein" (1931) oder Kenneth Branaghs "Mary Shelley's Frankenstein" (1994). Oft ist in Romanverfilmungen aber nur eine dominierende Figur oder Idee wiederzuerkennen, also lediglich ein Teil der eigentlichen Geschichte. So auch in "Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn", der aktuellsten Neuauflage des Horrorklassikers.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/victor-frankenstein-genie-und-wahnsinn