Tomorrow Is Always Too Long

Wenn dieser Kunstfilm von Phil Collins als eine musikalische Liebeserklärung an die schottische Stadt Glasgow angepriesen wird, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Erstens ist der Urheber nämlich nicht der Sänger und Songwriter Phil Collins, sondern der Filmemacher und bildende Künstler gleichen Namens, der in Berlin lebt und an der Kölner Hochschule für Medien Video- und Performancekunst unterrichtet.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/tomorrow-is-always-too-long