The Forest

Er ist sagenumwoben und unter Selbstmördern äußerst beliebt: der Aokigahara-Wald am Nordwesthang des Fuji, Japans heiligem Berg. Nach Gus Van Sants triefend sentimentalem "The Sea of Trees" erforscht nun der Horrorfilm "The Forest" diesen unheilvollen Schauplatz, was man einerseits konsequent und logisch finden kann, da verschlingendes Dickicht zu den Standard-Szenarien des Genres zählt.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/the-forest