Nomaden des Himmels

Spielfilme über die letzten Nomaden der asiatischen Steppe erfreuen sich hierzulande großer Beliebtheit. Zeigen sie doch eine exotisch anmutende Lebensweise, deren Familienzusammenhalt und Naturverbundenheit gerade auch den urbanen Westeuropäer ansprechen. Oft spielen diese Filme entweder in der Mongolei, wie "Die Geschichte vom weinenden Kamel" und "Die Höhle des gelben Hundes", oder im mongolisch-kasachischen Grenzgebiet wie "Die Stimme des Adlers", oder in der kasachischen Steppe wie "Tulpan".

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/nomaden-des-himmels