Die Reise mit Vater

Sommer 1968. Im Fernsehen warnt Willy Brandt und Nicolae Ceausescu beschimpft die Russen. In die CSSR nämlich sind Panzer gerollt, der Prager Frühling mit seiner Galionsfigur Alexander Dubcek wird brutal kaltgestellt. In dieser Zeit machen sich die Brüder Mihai und Emil zusammen mit ihrem Vater auf, von Westrumänien nach Leipzig; Donauschwaben, die ebenso rumänisch wie deutsch reden.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-reise-mit-vater