Dunkirk (2017)

„Wow“, es beginnt, das ständige Gefühl eines Countdowns: Man hört das nur an ganz expliziten Stellen aufhörende Ticken einer Uhr und Brummen des Basses von Hans Zimmers Synthesizer-Lärm (man könnte auch sagen, dass der Film damit zugepflastert ist) und stürzt in die nach Luft schnappende Wucht eines Überlebenskampfes der über 400.000 in Dünkirchen eingepferchten Briten und Franzosen im Zweiten Weltkrieg.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/dunkirk-2017