Zero Days

Alex Gibney macht im Durchschnitt zwei Dokumentarfilme pro Jahr. Das ist ganz schön viel, vor allem, wenn man sich seine Themen einmal betrachtet. Bei jedem einzelnen würde man vermuten, dass so ein Film mehrere Jahre benötigt. Zuletzt machte der Oscar-prämierte Filmemacher mit dem Scientology-Dokumentarfilm "Going Clear: Scientology and the Prison of Belief" auf sich aufmerksam, der ihm den Zorn der Sekte einbrachte.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/zero-days