Willkommen in Marwen (2018)

Nach einem gewalttätigen Überfall durch fünf Teenager hat Mark Hogancamp alle Erinnerungen an sein früheres Leben verloren. Als eine Art Therapie beginnt er damit, das Modell eines belgischen Dorfes aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges zu bauen. Außerdem fertigt er Figuren an, die nach Leuten aus seinem Umfeld geformt sind, mit denen er fiktive Abenteuer erlebt. Doch nach und nach verliert er sich in dieser Traumwelt.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/willkommen-in-marwen-2018