Mit Schirm, Charme und Melone - Edition 1

Die wahren Avengers

Eine Filmkritik von Joachim Kurz

Mit Emma Peel, die ab der vierten Staffel ihre Vorgängerin Dr. Catherine Gale (gespielt von Honor Blackman) ablöste, befand sich The Avengers auf dem unbestreitbaren Höhepunkt, was nicht nur an dem eingängigen neuen musikalischen Thema der Serie von Laurie Johnson lag, sondern auch an der Chemie zwischen Diana Rigg und ihrem Partner Patrick Macnee (alias John Steed). Hier traf britisches Understatement auf eine geballte Ladung Erotik, hier umkreisten sich der zurückhaltend-kühle Geheimagent im Namen ihrer Majestät und seine Amateur-Gehilfin, ohne jemals der Versuchung durch den jeweils anderen nachzugeben. Hinzu kam, dass Peel genau jenen Typus "starke Frau" verkörperte, der in den Zeiten der erwachenden sexuellen Befreiung und Emanzipation der 1960er Jahre gerade en vogue war – schlagkräftig, sexy und auf Augenhöhe mit den Jungs.

Auch wenn die Veröffentlichungspolitik von StudioCanal (zumindest was das jetzige Erscheinen als Blu-ray betrifft) nicht im ganz strengen Sinne der Chronologie der Serie folgt, sondern erst mit Emma Peel den Reigen eröffnet – sie werden es gewiss verschmerzen können. Denn für viele Fans der Avengers (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Konvolut aus dem Marvel-Universum) spiegeln vor allem diese Folgen der 4. und 5. Staffel den wahren Geist der Fernsehserie wider, die in vielerlei Hinsicht geschmacksbildend und prägend für eine ganze Generation war.
 

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/mit-schirm-charme-und-melone-edition-1-blu-ray