Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam

Während in Europa der Erste Weltkrieg tobt, durchstreifen der englische Kartograph George Garrad (Ian McNeice) und sein Assistent Reginald Anson (Hugh Grant) das Königreich, um zwecks einer präzisen Landkartenerfassung Erhebungen ab 1000 Fuß als Berge zu kategorisieren. In dem walisisch Dorf mit dem schwer zu artikulierenden Namen Ffynnon Garw löst das Erscheinen der beiden zurückhaltenden Fremden einige Unruhe aus, denn die Bewohner dieses puristischen Fleckchens Erde mit seiner wunderschönen Natur fürchten zu Recht, dass ihr geliebter Berg, der dem Örtchen seinen Namen verleiht, nicht hoch genug sein könnte, um als das, was er für sie unbestritten ist, klassifiziert zu werden: als Berg, und nicht etwa bloß als Hügel.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/der-englander-der-auf-einen-hugel-stieg-und-von-einem-berg-herunterkam