Schweinchen Wilbur und seine Freunde

Schwein gehabt!

Eine Filmkritik von Joachim Kurz

Das Kinderbuch Wilbur und Charlotte von E.B. White (der übrigens auch die Romanvorlage für Stuart Little besorgte) ist ein Best- und Longseller aus dem Jahre 1952, der seit vielen Jahren die Kinderherzen rund um den Globus verzaubert und sie den Wert von wahrer Freundschaft und Loyalität gelehrt hat – weltweit wurden mehr als 45 Mio. Exemplare dieses Buches verkauft. Der Regisseur Gary Winick hat aus diesem Klassiker einen sehenswerten Kinderfilm gezaubert, der zwar bisweilen ein wenig amerikanisch – sprich pathetisch – daher kommt, der aber durch liebevolle Details und eine positive Grundhaltung, verknüpft mit einer wichtigen Erkenntnis, zu gefallen weiß. Denn dass Freundschaft und ehrliche Zuneigung in diesem Leben mit das Wichtigste sind, was man erlangen kann, das kann man nicht früh genug lernen – weder als Schwein, noch als Mensch.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/schweinchen-wilbur-und-seine-freunde