Grüße aus Kaschmir

Mit dem Adolf-Grimme-Preis wurde dieses Fernsehspiel von 2004 ausgezeichnet, das sich vor dem Hintergrund einer interkulturellen Liebesgeschichte mit dem Thema Terrorismus beschäftigt. Der mehrfach ausgezeichnete Regisseur Miguel Alexandre (Der Pakt – Wenn Kinder töten, 1996, Macht, 1998, Die Frau vom Checkpoint Charlie, 2007), der ursprünglich aus Portugal stammt, richtet dabei den Fokus sehr sorgfältig auf die Motivationen seiner Figuren, die vielschichtig in ihrer zutiefst menschlichen Dimension gezeichnet werden, ohne dass ihre gewaltige Schuld in Frage gestellt wird.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/gruesse-aus-kaschmir