The Good, The Bad, The Weird

Allein schon der Titel sollte Westernfans aufhorchen lassen: Der Film ist zwar kein Remake von Sergio Leones Klassiker The Good, the Bad and the Ugly / Zwei glorreiche Halunken aus dem Jahr 1966, aber dennoch stark von ihm inspiriert. Es ist als ob der koreanische Regisseur Kim Jee-woon (A Bittersweet Life, A Tale of Two Sisters) seiner Version eine ordentliche Portion scharfes Kimchi hinzugefügt hätte.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-good-the-bad-the-weird