Das Bildnis des Dorian Gray

Verfilmungen des einzigen zu Lebzeiten veröffentlichten Romans von Oscar Wilde, der seinen Autor mit einem Schlag berühmt machte, gibt es viele. Und dies bereits seit dem Beginn der Filmgeschichte, die erste datiert aus dem Jahre 1915. Doch kaum eine ist so düster und nah an der schwarzen Schauerromantik des Fin de siècle angesiedelt wie Oliver Parkers Neubearbeitung – übrigens nicht dessen erste Verfilmung einer Vorlage des großen irischen Dramatikers:

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/das-bildnis-des-dorian-gray