Retorno a Hansala

Der eine, Martin, stammt aus Spanien, ist Bestattungsnehmer und hat immer mehr zu tun mit den Leichen der Männer und Frauen, die an Spaniens Küste angeschwemmt werden. Die andere, Leila, ist die Schwester Rachids aus Marokko, der beim Versuch der illegalen Einreise über die Meerenge von Gibraltar ertrunken ist. Leila kann Martin davon überzeugen, den Leichnam ihres Bruders in seine Heimat zu überführen. Es wird eine ungewöhnliche Reise, bis Rachid endlich seine letzte Ruhe findet. Die Regisseurin Chus Gutiérrez stammt aus Granada, im Alter von acht Jahren zogen ihre Eltern mit ihr nach Madrid. 1983 zog sie nach New York, um dort Filmregie zu studieren und mehrere Kurzfilme zu realisieren. 1987 kehrte sie nach Madrid zurück, wurde Mitglied bei der Band Xoxonees. 1991 drehte sie ihren ersten Spielfim "Sublet".

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/retorno-a-hansala