Die Mondverschwörung

Dass man "lechts" und "rinks" leicht "velwechsern" kann, wusste schon der Dichter Ernst Jandl. Der Dokumentarfilmer Thomas Frickel verwirrt uns nun noch mehr – auf eine herrlich vergnügliche Weise. Ob Mondgymnastik oder Hitler-Ufos, ob gutes Wasser oder böse Juden, ob alternative Esoterik oder brauner Sumpf, das kommt alles in den Topf der Realsatire.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-mondverschwoerung