Naokos Lächeln

Wer Haruki Murakamis wundervollen Roman "Naokos Lächeln" gelesen hat, weiß, dass seine Figuren tiefen seelischen Schmerz erfahren. Zwei junge, aufgeweckte Menschen müssen mit dem plötzlichen Selbstmord ihres gemeinsamen Freundes zurechtkommen. Ein unbeschwertes Leben bleibt ihnen damit für immer versagt. Was der japanische Erfolgsautor auf mehr als 400 Seiten nieder geschrieben und Millionen Leser damit berührt hat, ist nun auf der großen Leinwand zu sehen.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/naokos-laecheln