Christmas Tree Upside Down

In sechs Episoden – Das Kalb, Der hölzerne Engel, Sokrates, Das Segelboot, Der Keiler, Die Trommel – schaffen die bulgarischen Filmemacher Vassil Zhivkov und Ivan Cherkelov ein Portrait, sowohl der Landschaft, als auch der Menschen ihres Heimatlandes. Die einzelnen Episoden sind narrativ und symbolisch durch einen gigantischen Tannenbaum miteinander verknüpft. Er wird zu Beginn des Films im Winterwald abgesägt, um anschließend über den Landweg in die bulgarische Hauptstadt Sofia transportiert zu werden, wo er am Ende als Weihnachtsbaum öffentlich aufgestellt wird.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/christmas-tree-upside-down