Sex and Zen: Extreme Ecstasy

Der Gelehrte Wei Yangsheng (Hiro Hayama) kann sein Glück kaum fassen: er darf die wunderschöne Yuxiang (Leni Lan) heiraten. Sein Glück wird einzig dadurch getrübt, dass er mehr als spärlich ausgestattet ist und seine Frau sich als äußerst frigide entpuppt. Frustriert landet Wei im berüchtigten Pavillon der ultimativen Glückseligkeit, wo sich die schönsten und tabulosesten Frauen des Landes tummeln. Dort beschließt er, seinen winzigen Penis durch den eines Esels austauschen zu lassen... "Sex and Zen: Extreme Ecstasy" ist der erste 3D-Erotikfilm überhaupt. Der Film basiert auf der in China beliebten "Sex and Zen"-Reihe und feierte dort bereits größere Erfolge als "Avatar". Hierfür wurde ein kompletter chinesischer Playboy-Jahrgang vor historischer Kulisse zu neuem Glanz aufpoliert.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/sex-and-zen-extreme-ecstasy