Ai Weiwei: Never Sorry

Auf den ersten Blick erscheint einem das Haus von Ai Weiwei im Künstlerbezirk Dashanzi der chinesischen Hauptstadt Beijing wie ein Gefängnis: Hohe Mauern umschließen es, eine Metalltür schottet es ab gegen die Außenwelt, zahlreiche Kameras sind auf der Straße aufgebaut und erfassen jeden Besucher, notieren jede Bewegung, die der Künstler nach außen unternimmt.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/ai-weiwei-never-sorry