Searching for Sugar Man

Gegen Ende der 1960er Jahre machte auf den Straßen und in den kleinen, abgelegenen Musikkaschemmen von Detroit ein Name die Runde: Rodriguez. Keiner wusste so wirklich etwas über diesen scheinbar ziellos umher driftenden Tagelöhner, außer dass er unglaublich seelenhafte Bluesmelodien singen konnte. Dazu kamen traurig-harte Texte, apokalyptische Visionen aus den innerstädtischen Armenvierteln, Geschichten über Dealer, Süchtige und Prostituierte, über zerplatzte Hoffnungen und kaputte Träume.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/searching-for-sugar-man