All or Nothing

Wie kaum ein anderer Regisseur versteht es der britische Filmemacher Mike Leigh, die großen Sorgen der so genannten kleinen Leute als starke Stoffe mit krudem Realismus auf die Kinoleinwand zu bannen. Mit Filmen wie "Das Leben ist süß" / "Life is Sweet", 1990, "Nackt" / "Naked", 1993 und "Lügen und Geheimnisse" / "Secrets & Lies", 1995, präsentiert er seine überwiegend tragischen Heldinnen und Helden am Rande von alltäglichen Verzweiflungen mit so ungeheurer Intensität vor dem Hintergrund ihrer sozialen Desolationen, dass es geradezu ein Kunststück ist, dass sie am Ende ihrer eingangs reichlich trostlos erscheinenden Geschichten einiges an Würde gewonnen haben.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/all-or-nothing