Six Million and One

Joseph Fishers Memoiren wurden erst nach seinem Tod entdeckt. Seine Kinder wollen sich nicht damit auseinandersetzen. Bis auf David, den Filmemacher, den diese Memoiren wie ein Kompass durch eine lange Reise führen sollen. Als er es aber nicht mehr ertragen kann, alleine die Überlebensgeschichte seines Vaters und dessen Kampf aufzuarbeiten, und Gefahr läuft, den Verstand zu verlieren, überredet er seine Brüder und seine Schwester, ihn dabei zu begleiten. David Fishers sehr persönlicher Dokumentarfilm "Six Million and One" über den Holocaust ist der Eröffnungsfilms des Crossing Europe Festivals 2012 und war / ist zudem auf etlichen anderen Festivals zu sehen. In Österreich startet der Film am 11.5. 2012. Ob es auch einen deutschen Kinostart geben wird, ist bislang unklar.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/six-million-and-one