Nachtlärm

Manchen Eltern mag die Grundkonstellation von Christoph Schaubs "Nachtlärm" ziemlich vertraut vorkommen – auch wenn die Art von Erinnerungen, die der Film hervorruft, eher an einen Albtraum denken lässt. Denn im Mittelpunkt des Geschehens steht bzw. liegt oder sitzt ein Schreibaby, dessen nächtliche Brüllattacken die Nerven seiner Erzeuger strapaziert. Was sich daraus für haarsträubende Entwicklungen ergeben, stammt aus der Feder des bekannten Schweizer Schriftstellers Martin Suter, mit dem Christoph Schaub bereits vor einiger Zeit "Giulias Verschwinden" auf die große Leinwand brachte.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/nachtlaerm