Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Nach Feierabend sollte man keine Mails mehr checken. Dies ist eine Erkenntnis aus dem neuen Dokumentarfilm "Speed - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" von Grimme-Preisträger Florian Opitz ("Der große Ausverkauf"). Stellvertretend für seine gehetzten Mitmenschen versucht der 1973 geborene Regisseur zu ergründen, warum trotz immer neuer technischer Errungenschaften zur Zeitersparnis das Gefühl, keine Zeit zu haben, eher zunimmt. Seine augenzwinkernde Bestandsaufnahme fällt weniger tiefschürfend, als unterhaltsam aus.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/speed-auf-der-suche-nach-der-verlorenen-zeit