Pablo's Winter

Pablos gesamte Famile und seine Ärzte reden ihm ständig ein, dass er mit dem Rauchen aufhören soll. Doch Pablo bleibt stur: Er hat sein Leben lang in den Quecksilber-Minen in Almadén gearbeitet, dort täglich sein Leben riskiert und raucht seit 60 Jahren 20 Zigaretten am Tag. Dies hat er mit bisher fünf Herzinfarkten bezahlt. Warum sollte er also jetzt aufhören? Er sitzt lieber den ganzen Tag in einer Rauchwolke vor dem Fernseher und schwelgt in Erinnerungen an eine Zeit, in der es seinem Dorf und seiner Region besser ging, und als auch die 2000 Jahre alte Profession des Quecksilberbergbaus in der Region unter einem besseren Stern stand.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/pablos-winter