Nordstrand

Florian Eichingers "Nordstrand" bezieht einen Gutteil seiner Kraft und Wucht gerade aus der scheinbaren Beschränkung, die sich der Film auferlegt hat. Ein Haus voller Erinnerungen, zwei Brüder, die darin verstrickt sind, die Suche nach einem Ausweg aus dem niemals verarbeiteten Traum und ganz wenige Nebenfiguren – mehr braucht der Filmemacher nicht für seinen zweiten Film nach dem ähnlich gestalteten Debüt "Bergfest" aus dem Jahre 2008.

Quelle: www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer-streaming/nordstrand