Odeon Kino, Mannheim

4 von 5 bei 278 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne155
4 Sterne37
3 Sterne32
2 Sterne27
1 Stern27
Odeon Kino, Mannheim
G 7, 10
68159
Mannheim
Telefon
0621 / 1 56 55 09

Typisches Programmkino mit Filmen jenseits des Hollywood-Mainstreams, viel europäisches Arthouse-Kino, aber auch Independents aus anderen Teilen der Welt. Das Odeon ist das Heimatkino vieler Sonderaktionen und Sondervorstellungen und Mannheims ältestes Lichtspielhaus, das Jahr für Jahr Auszeichnungen auf Landes- und Bundesebene für seine Programmgestaltung erhält. 1928 als „Volks-Kino“ eröffnet 1978 als „erstes Mannheimer Programmkino“ eröffnet

Leinwände
1
Sitzplätze
128
Tonsystem
SR
Saalinformationen
Saal 1
Sitze
128
Dolby SR
Kinoprogramm abonnieren
Genre: Drama
Länge: 149 Min.
FSK: 12

Der Distelfink

Im Alter von 13 Jahren verliert Theodore "Theo" Decker seine Mutter bei einem Bombenanschlag im Metropolitan Museum of Art. Die Tragödie verändert sein Leben für immer und zieht eine ergreifende Odyssee zwischen Trauer und Schuld, Neuerfindung und Erlösung und sogar Liebe nach sich. Während all dieser Zeit begleitet ihn ein handfestes Stück Hoffnung von jenem entsetzlichen Tag ... das Gemälde eines winzigen Vogels, festgekettet an seiner Stange: der Distelfink. (Quelle: Verleih)

heute
16.10.
Do
17.10.
Fr
18.10.
Sa
19.10.
So
20.10.
Mo
21.10.
Di
22.10.
16:00
Genre: Drama
Länge: 125 Min.
FSK: 12

Deutschstunde

Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen (Tom Gronau) muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema "Die Freuden der Pflicht" schreiben. Er findet keinen Anfang, das Blatt bleibt leer. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, diesmal zur Strafe in einer Zelle, schreibt er wie besessen seine Erinnerungen auf. Erinnerungen an seinen Vater Jens Ole Jepsen (Ulrich Noethen), der als Polizist zu den Autoritäten in einem kleinen norddeutschen Dorf zäh [...]

heute
16.10.
Do
17.10.
Fr
18.10.
Sa
19.10.
So
20.10.
Mo
21.10.
Di
22.10.
19:00
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 91 Min.
FSK: keine Angabe

Hiwwe wie Driwwe - Pfälzisch in Amerika

400.000 Amerikaner sprechen einen Pfälzer Dialekt? Im Dokumentarfilm "Hiwwe wie Driwwe" von Benjamin Wagener und Christian Schega geht der in Pennsylvania geborene und aufgewachsene Douglas Madenford auf eine Spurensuche durch seine Heimat und durch die Pfalz. Doug trifft dabei auf viele Menschen und erfährt, was von der pfälzischen Sprache und der Kultur in Amerika noch übrig ist und wie sie sich "hiwwe wie driwwe", hier in Deutschland und drüben in Amerika entwickelt hat. Vor ca. 300 Jahr [...]

heute
16.10.
Do
17.10.
Fr
18.10.
Sa
19.10.
So
20.10.
Mo
21.10.
Di
22.10.
13:30
Genre: Drama
Länge: 132 Min.
FSK: keine Angabe

Parasite

Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem grünlich-schummrigen Keller, kriechen für kostenloses W-LAN in jeden Winkel und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent und großem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bedienstet [...]

heute
16.10.
Do
17.10.
Fr
18.10.
Sa
19.10.
So
20.10.
Mo
21.10.
Di
22.10.
17:45
20:30
17:45
20:30
15:00
17:45
20:30
11:00
17:45
20:30
17:45
20:30
17:45
20:30
Genre: Drama, Biographie
Länge: 110 Min.
FSK: keine Angabe

Skin

Der Thriller vom israelischen Regisseur Guy Nattiv mit Jamie Bell erzählt authentisch und ungeschönt die wahre Geschichte des Szeneaussteigers Bryon Widner. Erzogen von zwei glühenden Anhängern der White-Supremacy-Ideologie, trägt Bryon den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Die Tattoos des kahl rasierten jungen Mannes überziehen auch sein Gesicht, darunter jede Menge rechte Parolen und Symbole. Als er die dreifache Mutter Julie kennen- und lieben lernt, die der rechten Szene g [...]

heute
16.10.
Do
17.10.
Fr
18.10.
Sa
19.10.
So
20.10.
Mo
21.10.
Di
22.10.
23:00
Genre: Drama, Biographie
Länge: 110 Min.
FSK: keine Angabe

Skin (OmU)

Der Thriller vom israelischen Regisseur Guy Nattiv mit Jamie Bell erzählt authentisch und ungeschönt die wahre Geschichte des Szeneaussteigers Bryon Widner. Erzogen von zwei glühenden Anhängern der White-Supremacy-Ideologie, trägt Bryon den Hass tief im Herzen und sichtbar auf der Haut: Die Tattoos des kahl rasierten jungen Mannes überziehen auch sein Gesicht, darunter jede Menge rechte Parolen und Symbole. Als er die dreifache Mutter Julie kennen- und lieben lernt, die der rechten Szene g [...]

heute
16.10.
Do
17.10.
Fr
18.10.
Sa
19.10.
So
20.10.
Mo
21.10.
Di
22.10.
21:3023:00
Genre: Komödie
Länge: 89 Min.
FSK: o.Al.

Und wer nimmt den Hund?

Der Klassiker: Georg (Ulrich Tukur) verpasst seiner Ehe mit Doris (Martina Gedeck) den Todesstoß, als er eine Affäre mit seiner Doktorandin Laura (Lucie Heinze) beginnt. Bis dahin galten Doris und Georg als Abziehbild eines glücklichen Paars der Hamburger Mittelschicht. Nun stehen sie - nach mehr als einem Vierteljahrhundert Ehe - mit zwei Kindern, Haus und Hund vor dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung. Aber man will ja nicht nur toben, man will auch etwas verstehen. So spricht die Vernunft. Al [...]

heute
16.10.
Do
17.10.
Fr
18.10.
Sa
19.10.
So
20.10.
Mo
21.10.
Di
22.10.
15:30
duno · 28.09.2019

Klasse Kinos, Atlantis und Odeon..

Natürlich eher so "kulturell anspruchsvolleres" Programm, Programm-Kino, "Nachdenk-Filme mit kleinem Budget".

Allerdings muss auch dieses Kino wirtschaftlich sein um sich halten zu können..

Wie wäre es mit mehr Mainstream-Filmen?
Die gängigen Blockbuster-Kinos wie Cineplex, Cinemax, Kinopolis sind für mich kaum noch besuchbar, da ich das ewige Nachos-Dip-Geschmatze mit offensichtlich sehr ausgehungerten Kino-Mitbesuchern kaum mehr ertragen.
Eventuell für EUCH eine Möglichkeit, euer Publikum zu vergrössern, z. B. mit Filmen wie AD ASTRA beispielsweise...

Günter Schmidt · 13.01.2019

Eigentlich ein nettes, kleines Kino. Leider wurde es erst 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet - und das im Winter. Auch war es kalt im Innern - der Raum war kaum beheizt.

kinofreund · 14.04.2011

wie kann das kleine kino überhaupt überleben? ich war jetzt ein paar mal drin – zusammen mit höchstens 10 weiteren besuchern...

wolfgang · 15.09.2010

mein allerliebstes Kino in MA - gute Filme abseits vom "Mainstream" und wie "Mike" so schön schrieb SCHMUCKELIG

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.