Luro Kino in der Spinnerei, Leipzig

3.2 von 5 bei 26 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne5
4 Sterne5
3 Sterne7
2 Sterne6
1 Stern3
Kinoprogramm abonnieren
Genre: Drama
Länge: 130 Min.
FSK: 12

Call me by your Name (OmU)

Mit seinem neuen Film CALL ME BY YOUR NAME bringt Luca Guadagnino eine sinnlich-transzendentale Geschichte über die erste Liebe auf die große Leinwand, basierend auf André Acimans gefeiertem Roman. Der altkluge 17-Jährige Elio Perlman (Timothée Chalamet) genießt den norditalienischen Sommer des Jahres 1983 auf der im 17. Jahrhundert errichteten Villa der Familie. Seine Zeit verbringt der italoamerikanische Junge damit, klassische Musik zu spielen und zu transkribieren, zu lesen und mit sei [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
21:00
Genre: Drama
Länge: 128 Min.
FSK: 6

Der Himmel über Berlin

Damiel ist ein Engel. Und gemeinsam mit seinem himmlischen Kollegen Cassiel wandert er durch das geteilte Berlin und wacht über die Menschen. Doch als Engel bleibt Damiel der menschlichen Welt verborgen. Er kann sie nur beobachten und ihren Gedanken lauschen, mitfühlen und miterleben kann er ihre Empfindungen nicht. Als er sich eines Tages in die zauberhafte Trapezkünstlerin Marion verliebt, beschließt er, selbst ein Mensch zu werden. Doch dafür muss er ein großes Opfer bringen: seine Unst [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
21:00
Genre: Drama
Länge: 95 Min.
FSK: 6

Djam (OmU)

Die junge Griechin Djam wird von ihrem Onkel Kakourgos, einem ehemaligen Seemann und passionierten Rembetiko-Fan, nach Istanbul geschickt, um ein rares Ersatzteil für ein Boot zu besorgen. Dort trifft sie auf die 19-jährige Französin Avril, die als Freiwillige in die Türkei kam, um dort in der Flüchtlingshilfe zu arbeiten - doch ohne Geld und Kontakte ist die junge Frau verloren in der großen fremden Stadt. Die freche und freiheitsliebende, aber auch ebenso großherzige wie unberechenbare [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
19:0019:00
Genre: Drama
Länge: 115 Min.
FSK: keine Angabe

Florida Project (OmU)

Orlando, Florida: Moonee ist erst 6 Jahre alt und hat bereits ein höllisches Temperament. Nur wenige Meilen entfernt vom Eingang zu Disneyworld wächst sie in "The Magic Castle Motel" an einem vielbefahrenen Highway auf. Jeden Tag versucht Halley, das Leben mit ihrer Tochter auf unkonventionelle Art und Weise zu meistern. Moonee und ihre gleichaltrigen Freunde erklären derweil unter den wachsamen Augen des Motelmanagers Bobby die Welt um sich herum zu einem großen Abenteuerspielplatz... (Quel [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
21:00
Genre: Abenteuer, Fantasy, Drama
Länge: 123 Min.
FSK: 16

Shape of Water - Das Flüstern des Wassers (OmU)

Der meisterhafte Geschichtenerzähler Guillermo del Toro inszeniert mit Shape of Water - Das Flüstern des Wassers eine poetische Liebesgeschichte, die circa 1963 vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika spielt. In einem versteckten Hochsicherheitslabor der Regierung arbeitet die einsame Elisa (Sally Hawkins), gefangen in einem Leben der Stille und Isolation. Doch Elisas Leben ändert sich für immer, als sie und ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer) ein als geheim eingestuftes Experime [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
15:00
Genre: Krimi
Länge: 115 Min.
FSK: 12

Three Billboards outside Ebbing, Missouri (OmU)

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI ist ein schwarzhumoriges Drama von Regisseur Martin McDonagh. Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Mörder ihrer Tochter ermittelt wurde, unternimmt Mildred Hayes eine Aufsehen erregende Aktion. Sie bemalt drei Plakatwände an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef, den ehrenwerten William Willoughby adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern. Als sich der stellvertretende Officer [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
21:00
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 89 Min.
FSK: 12

Über Leben in Demmin

Im Frühjahr 1945 wird Demmin, eine kleine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern, zum Ort einer schrecklichen Tragödie: Während die Rote Armee heranrückt, nehmen sich hunderte Einwohner das Leben. Sie schneiden sich die Pulsadern auf, vergiften oder erschießen sich; Eltern töten erst ihre Kinder und dann sich selbst, ganze Familien gehen mit Steinen beschwert ins Wasser. Bis zum Ende der DDR wird über die konkreten Umstände des beispiellosen Massensuizids geschwiegen, die genauen Opferzahlen de [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
17:0017:0015:0017:00
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 125 Min.
FSK: keine Angabe

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und Nachwuchs in Mexiko. "WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt" ist ein bunter und besonders authentischer Film über die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet.

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
17:0020:30
Genre: Dokumentarfilm
Länge: 94 Min.
FSK: 12

Wildes Herz

Ein kleines Dorf in den Weiten Mecklenburgs. Geprägt vom politischen Wandel der letzten Jahrzehnte ist hier eine Band entstanden, die etwas zu sagen hat und das sehr laut. FEINE SAHNE FISCHFILET um Jan "Monchi" Gorkow ist heute eine der erfolgreichsten Punkbands in Deutschland und in den Augen des Staates "Vorpommerns gefährlichste Band". Sie sorgt dafür, dass die Wüste weiterlebt und Mecklenburg noch nicht komplett im Arsch ist. Mit funkelnder Radikalität und dem Finger stets am Verbalabzu [...]

heute
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
19:0019:0019:1517:1521:00
U. Thorff · 13.03.2010

Ich habe hier die Liebe meines Lebens gefunden. LURU ist das mit Abstand gemütlichste und liebenswerteste Kino der Stadt. Das Programm, besonders die Luru-Horror-Specials ist/sind unschlagbar. Ich bin ein absoluter Fan!

kathi · 29.01.2010

ich finde das luru eine tolle alternative mit super programm und schöner athmosphäre! ich kann nur jedem einen besuch empfehlen und werde ganz sicher zum stammbesucher!

theo · 02.01.2010

luru, luru, alle solln ins luru,

ich bin begeistert. leipzig hat mit luru. endlich das wonach ich seit der schließung des legendären studiokino capitol vermisst hab. ein fantastisches, einmaliges programm in sensationeller umgebung. von laptops keine spur, alles wunderbar oldschool. luru ist richtiges kino für genießer. luru! top! will nur noch dahin!

Anne · 24.11.2009

Ich habe mir im Rahmen der französischen Filmtage "Le Chien" angesehen und war von diesem Kinobesuch sehr enttäuscht. Wenn die Veranstalter wissen, dass es Probleme mit der Technik gibt (der Film wurde mehr schlecht als recht vom Laptop abgespielt), wieso informieren sie die Zuschauer nicht IM VORFELD??? Es wäre auch mehr als angebracht gewesen, den Eintrittspreis zu reduzieren, denn für 5€ kann man sicherlich mehr erwarten als einen stockendenden Film, in dem immer wieder der Maus-Pfeil oder das Bedienmenü des Players zu sehen sind und von dem dank Technik-Inkompetenz sogar einige Minuten gefehlt haben. Schade, das Kino war eigentlich sehr ansprechend, aber da ich nicht nochmal Geld zum Fenster rausschmeißen möchte, war ich sicherlich das letzte Mal dort.

Virginie Tolke · 23.11.2009

(tut mir leid, ich knüpfe an)...
Leider wurde der Besuch zum totalen Reinfall dadurch, dass der Film vom Laptop abgespielt wurde, der Besitzer ('Filmmaster') jedoch anscheinend nicht gut genug damit umgehen konnte, weshalb er durch ein Versehen den Film mittendrin für 5 Minuten komplett unterbrach und an einer Stelle weiter hinten wieder einsetzte- so fehlte dem Zuschauer ein Stück Film. Dazu kam, dass etwa 4 mal im Film die Symbolleiste des Realplayer auftauchte und immer so lange blieb, bis dass man sich schon fast daran gewöhnt hatte. Zudem gab es den kompletten Film durchweg kurze stopps aller 10 Sekunden.
Nun ja, ich will nur sagen, dass es ein sehr ungelunger und für 5 Euro teurer Kinobesuch war, das ist sehr schade und wird so schnell nicht wiederholt und weiterempfohlen!!!

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.