Souterrain Keller Kino, Düsseldorf

3.2 von 5 bei 187 Bewertungen
Sterne
Anzahl
5 Sterne37
4 Sterne37
3 Sterne52
2 Sterne35
1 Stern26
Kinoprogramm abonnieren
Genre: Drama
Länge: 100 Min.
FSK: keine Angabe

Die Frau des Nobelpreisträgers (OmU)

Joan (Glenn Close) und Joe Castleman (Jonathan Pryce) sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit, die ihm zu Teil wird, diverse Affären inklusive. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeic [...]

heute
20.03.
Do
21.03.
Fr
22.03.
Sa
23.03.
So
24.03.
Mo
25.03.
Di
26.03.
16:30
Genre: Drama, Biographie, Geschichte
Länge: 120 Min.
FSK: 12

The Favourite - Intrigen und Irrsinn (OmU)

Das frühe 18. Jahrhundert: Während sich England mit Frankreich im Krieg befindet, vergnügt man sich am königlichen Hof mit Entenrennen und dem Genuss von Ananas. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch eigentliche Regentin ist ihre enge Freundin und Hofdame Lady Sarah (Rachel Weisz). Sie kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen. Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schn [...]

heute
20.03.
Do
21.03.
Fr
22.03.
Sa
23.03.
So
24.03.
Mo
25.03.
Di
26.03.
18:45
Genre: Drama, Biographie
Länge: 132 Min.
FSK: keine Angabe

Vice - Der zweite Mann (OmU)

Er gilt als einer der mächtigsten US-Vizepräsidenten aller Zeiten: Dick Cheney. "Vice - der zweite Mann" beleuchtet die sagenhafte Karriere des Bürokraten und Washington-Insiders, der an der Seite von George W. Bush zum einflussreichsten Politiker der Welt wurde und seine Macht zu nutzen wusste: Cheneys Entscheidungen prägen das Land noch immer, sein außenpolitisches Wirken ist bis heute spürbar. (Quelle: Verleih)

heute
20.03.
Do
21.03.
Fr
22.03.
Sa
23.03.
So
24.03.
Mo
25.03.
Di
26.03.
21:15
tom · 18.03.2014

Die Kombination aus anständigem Bistro und Programmkino ist ein echtes Kleinod in Düsseldorf. Diese Entdeckung hat mir manchen Abend verzaubert, egal ob ich alleine oder mit Begleitung unterwegs war. Schon das Café Muggel ist ein Geheimtipp für jene, die köstlich essen wollen, aber auf zu hippes Ambiente verzichten wollen. Das Soutarrian bietet somit ein Erlebnis für alle Sinne. Ein vergleichbares Angebot muss man wohl sehr lange suchen.

Nadjuschka · 25.12.2013

Ich mag dieses Kino sehr, und freue mich immer, wenn ich alle Jubeljahre mal hingehe (- ich gehe sowieso selten ins Kino).
Die vorangehenden Kommentare finde ich spannend, da ich die Atmosphäre mag, die Einfachheit und die echten Filmrollen, das hat was von Kino-Museum, wobei die Black-Box natürlich schicker ist.
Die Erfahrung mit dem Muggel kenne ich auch und die Luft wird unten im Mini-Kinoraum auch manchmal etwas Sauerstoffarm.
Trotzdem immer einen Besuch wert!

Lennart · 27.02.2012

Der kleine Raum war überfüllt, trotzdem meinte die Kassiererin es wäre noch Platz. Wir mussten uns dann die Stühle selbst organisieren und sind schließlich in die letzte Ecke verschoben worden, direkt neben die Toilette, aus der andauernd unangenehme Gerüche herüberkamen. Wir mussten trotzdem den vollen Preis bezahlen. Ausserdem fehlte die Kinoathmosphäre, das Kino ist nicht liebevoll gestaltet und es stehen nur ganz normale Stühle zur Verfügung. Der FIlm war gut, aber ich werde da nie wieder hingehen.

Jojo · 14.10.2010

Das Kino selber ist nett, wenn auch die gepolsterten Stühle nicht an Kinosessel heranreichen. Der Sound ist in Ordnung und die Leinwandgröße dem Raum entsprechend. Die Bar im Kinosaal bietet große Auswahl und günstige Preise (0,33 Pils 2,-).
Leider muss man, um ins Kino zu kommen, vorher im darüber liegenden Café Muggel warten, wo sich Schickeria-Publikum aufhält und man von den sehr unfreundlichen Bedienungen angeraunzt wird. Sie machen keinen Hehl daraus, dass ihnen das Kino nur ein Dorn im Auge ist.
Meinen Plan, dort evtl. vor dem Film etwas zu trinken, habe ich daher sofort aufgegeben. Tipp: Zwei Häuser weiter befindet sich ein kleines griechisches Lokal als Alternative.

Gast · 19.10.2008

Wir haben heute Gomorrah in diesem Kino gesehen. Meine Eindrücke vom Kino:
Nicht besonders gemütliche Stühlen (keine Sessel oder dergleichen), dafür aber eine Bar im Raum mit allem Möglichen, sogar Kaffee oder Wein. Einbißchen eigenartig dass das Kino im Keller eines Restaurants ist, dessen Bedienung sehr unfreundlich zu den Kinobesuchern war und andauernd die fürs Kino anstehenden Gästen angeschnauzt hat "Machen Sie Platz! Die Leute wollen hier in Ruhe essen! Wir müssen auch einbißchen arbeiten!"
Das hat uns alle sehr aufgeregt,sonst schon originelle Idee und als Erfahrung schön. Aber noch mal weiß ich nicht, ob ich dieses Kino besuchen würde.

Jenny · 12.05.2007

sehr kleines, süßes Kino, indem fans der nicht-kommerziellen filme auf ihre kosten kommen :)

Kommentare

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.